Begegnung und Berufung im Zentrum

Wir sind für Sie da!
Montag–Freitag, 10–18 Uhr
Stephansplatz 6 (Zwettlerhof), 1010 Wien
ein Raum der Ordensgemeinschaften Österreichs
Quo Vadis
Quo Vadis
 

Von den Ordensgemeinschaften erzählen

Als Einrichtung der Ordensgemeinschaften informieren wir Sie gerne zu den Angeboten der Klöster und Stifte in Österreich. Es sind rund 200 Gemeinschaften in Österreich, die unter dem Dach Ordensgemeinschaften Österreichs zusammen arbeiten. „Ordensgemeinschaften Österreich“ bezeichnet die Vereinigungen der katholischen Frauen- und Männerorden in Österreich. Wir erzählen Ihnen gerne von dieser Vielfalt.

Sie interessieren sich für eine Zeit des Rückzugs oder des Gebets im Kloster? Sie würden dort gerne Urlaub machen? Wir suchen mit Ihnen das passende Angebot, reichen Prospekte und vermitteln Gemeinschaften. Wir vermitteln Ihnen Angebote, um wieder zu Ihrer Mitte zu finden, Lebensfreude zu schöpfen und Ihre Gesundheit zu stärken.

Mittwoch ist Ordenstag! Jeden Mittwoch wird das Mittagsgebet um 12 Uhr von einer anderen Ordensgemeinschaft gestaltet. So bekommen Sie Einblick in die reiche Tradition der verschiedenen Spiritualitäten, anschließend gibt es einen kleinen Mittagsimbiss zum weiteren Austausch!

Im Kloster mitleben

Frauen und Männer, die ihr Leben und ihren Glauben in Gemeinschaft vertiefen möchten, können in einer Gemeinschaft für einen längeren Zeitraum mitleben. Das Programm Freiwilliges Ordensjahr vermittelt und begleitet diese Zeit zwischen drei Monaten und einem Jahr.  

Das Canisiuswerk gibt einen Überblick über die Gemeinschaften, bei denen man als Gast im Rythmus des Kloster mitleben und -beten kann.

Der Verein Klösterreich bietet eine gute Übersicht über die Angebote von Klöstern, bei denen man zu Gast sein kann, um Urlaub zu machen. 

Zeitschriften, Unterlagen, Bücher

In unserem Begegnungszentrum finden Sie eine Vielfalt an Unterlagen und Flyern, die das große Angebote der Ordensgemeinschaften Österreich beschreiben. Profilierte Zeitschriften wie "Die Furche", "Christ in der Gegenwart", "Geist&Leben" und viele weitere liegen in unserer Leseecke auf. Ebenso finden Sie dort eine feine Auswahl von Büchern zum Kauf. Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns darüber austauschen.

Informationen zum Pilgern finden Sie hier

Informationen über den Glauben erhalten Sie am besten im persönlichen Gespräch

 

Nicht das Vielwissen sättigt die Seele und gibt ihr Befriedigung,
sondern das innere Schauen und Verkosten der Dinge.

Ignatius von Loyola

 

Die Woche der Achtsamkeit

In der ersten Oktoberwoche (5.-9.10.2020) findet im Quo vadis? die Woche der Achtsamkeit statt. Wer Achtsamkeit einübt, lernt aufmerksam für die Gegenwart zu sein. Sich, andere und die Umwelt wahrzunehmen und Gefühle und Gedanken zuzulassen, ihnen freundlich zu begegnen und Bewertungen zunächst außen vorzulassen: das sind achtsame Haltungen. In der Woche werden im Quo vadis? von unterschiedlichen Perspektiven auf ein achtsames Leben geworfen. Herzliche Einladung sich inspirieren zu lassen.

Berufungsg’schichten: In Gemeinschaft leben

Im Quo vadis? interessieren wir uns für die Berufung jedes Menschen: Wie gelingt mein Leben und was hat das mit Gott zu tun? Auf dieser Suche lassen wir uns von Ordensleuten erzählen, wie sie ihre Berufung gefunden haben und wie sie sie leben: Berufungsg'schichten. In Kooperation mit dem Canisiuswerk und meinekirchenzeitung.at  Sr. Katharina Leitner OSB erfuhr früh und leidvoll, dass sie von Gott existentiell getragen ist. Ihre Verbundenheit mit Ihm, will Sie in Gemeinschaft leben. Sie erzählt uns von Ihrem Weg: 

Wir sind weiterhin für Sie da! - COVID-Maßnahmen

Wien, 18. September 2020 - Liebe Besucher*innen, Referent*innen und Freund*innen des Quo vadis?, wir haben weiterhin von Montag bis Freitag für Sie geöffnet. Die Veranstaltungen finden wie geplant statt, allerdings mit Anmeldung: Damit nicht mehr wie 20 Personen bei Vorträgen und Abendveranstaltungen dabei sind, bitten wir Sie sich telefonisch anzumelden. Unsere Telefonnummer lautet 01 5120385 und ist montags bis freitags von 10-18 Uhr besetzt. Bitte tragen Sie beim Betreten und Verlassen des Quo vadis? einen Mund-Nasen-Schutz.