Logo

Aufstehen zum Leben

So lautet der Titel der Doppelausstellung zweier Künstler, die von 17. Februar bis 7. April 2016 in den Räumlichkeiten des »Quo vadis?« zu sehen ist. Die Kreuzwege im Dialog öffnen Raum für zwei Künstler mit ihren Werken und für ihren je eigenen Blick auf die Realität von Kreuz und Leid.

Wolfgang Sagmeisters neueste Fotoserie holt das Thema des Kreuzwegs, der in seiner traditionellen mittelalterlichen Form nur aus sieben Szenen besteht, in die Gegenwart. Mit seiner bekannt minimalistischen Art setzt er sich in streng komponierten Schwarz – weiß – Fotografien mit den immer wiederkehrenden Themen der Menschheit auseinander: Verrat, Unschuld, Schmerz, Mitleid, Leid, Tod und zuletzt Hoffnung.

Der „Meditationskreuzweg“ (Gouache, 2.20 x 3.30 m) von der akademischen Malerin Maria Schwarz dagegen, stellt eine Bildpyramide in leuchtenden Gouache-Farben auf weißem Karton gemalt dar. Der Bildhintergrund wird großflächig frei gelassen und eröffnet zugleich eine transparente Fläche und einen unendlichen Raum. Davor stehen die wichtigsten Personen des biblischen Geschehens, alles Sinnlich-Körperhaften entkleidet.

Fotoausstellung 

Aufstehen zum Leben. Kreuzwege im Dialog

 Maria Schwarz | Wolfgang Sagmeister

Vernissage: 16. Februar 2016, 19.00 Uhr

um Anmeldung wird gebeten
office@quovadis.or.at

Dauer der Ausstellung: 17. Februar – 7. April 2016

Öffnungszeiten: Mo-Do 10-18 Uhr & Fr 10-16 Uhr

Ort:
Quo vadis?

Stephansplatz 6
1010 Wien
+43/1/512 03 85

Kreuzwege im Dialog

Wir suchen Verstärkung für unser Team!

Wir suchen Verstärkung für unser Team!

Zur Ausschreibung geht's hier:

Ausschreibung Quo vadis

Programm März - Juli 2019

Programm März - Juli 2019

Unser monatliches Programm finden Sie auch persönlich bei uns im Quo vadis?

programm_2019_02_web.pdf

Programm Dezember 2018 - Februar 2019

Programm Dezember 2018 - Februar 2019

Unser monatliches Programm finden Sie auch persönlich bei uns im Quo vadis?

programm_2019_01_web.pdf
Quo vadis? auf Facebook

Sie finden uns und unsere aktuellen Veranstaltungen auch auf Facebook

Facebook