Logo

ohne Abschied | genesis

So lautet der Titel der Doppelausstellung zweier Fotografen, die von 17. April bis 30. Juni 2015 in den Räumlichkeiten des »Quo vadis?« zu sehen ist. Diese Ausstellung öffnet Raum für zwei Fotografen mit ihren Werken und für ihren je eigenen Blick auf die Realität.

Nikolai Krinner, 1984 in München geboren, dokumentiert in seinem Fotoreigen »ohne Abschied« aussterbende russische Dörfer. Das Schicksal des Dorfes Maximenki (Oblast Jaroslawl) ereilt viele andere Dörfer. Vergehen und Zerfall stehen hier im Mittelpunkt. In Maximenki lebten einmal 400 Menschen, jetzt sind es fünf im Sommer, im Winter null. Ein Dorf, verlassen von Gott und der Welt. So wie viele Dörfer in Russland, wo jeden Tag drei Orte von der Landkarte verschwinden. Unwiederbringlich. Maximenki wird nie wieder vollkommen sein.

Wolfgang Sagmeister, 1963 in Wien geboren, setzt sich in seinem Bilderzyklus »Genesis« in minimalistischer und puristischer Form mit den sieben Tagen der Schöpfungsgeschichte auseinander. Bewusst öffnet er dabei Spielräume für persönliche Interpretationen, stellt aber auch zugleich existenzielle Fragen: Was hat der Mensch aus seiner Welt gemacht? Und wie wirkt sich sein Tun auf die weitere Zukunft des Planeten aus? Vielleicht stehen wir mit den Antworten darauf auch erst am Beginn …

Die Doppelausstellung »ohne Abschied | Genesis« setzt sich künstlerisch mit einem Anfang und einem Ende, mit Werden und Vergehen auseinander. Ein Widerspruch? Nein, das »Quo vadis?« lädt zu einer spirituellen (Rund-)Reise ein. Jeder Anfang hat ein Ende, und in jedem Ende wohnt ein Anfang inne. Was mit der Genesis (bedeutet altgriechisch auch: Geburt) beginnt, endet unweigerlich – doch führt das Vergehen zu einem Neubeginn. Wir Menschen und unsere Gesellschaft sind Teil dieses ewigen Kreislaufs. Auf unserer eigenen Reise können wir Wandlung beeinflussen, aber nicht aufhalten. Durch bewusstes Wahrnehmen, können wir unser Handeln hinterfragen und neu ausrichten: persönlich, gesellschaftlich, spirituell.

pa_ohne_abschied_genesis.pdf

ohne Abschied | Genesis

ohne Abschied | Genesis

Nähere Informationen als PDF

ohne_abschied_genesis_flyer.pdf

Fotoausstellung

ohne Abschied | Genesis

 

Nikolai Krinner | Wolfgang Sagmeister

Vernissage: 16. April 2015, 19.00 Uhr

um Anmeldung wird gebeten
office@quovadis.or.at

Dauer der Ausstellung: 17. April – 30. Juni 2015

Öffnungszeiten: Mo-Do 10-18 Uhr & Fr 10-16 Uhr

Ort:
Quo vadis?

Stephansplatz 6
1010 Wien
+43/1/512 03 85

Heldenreise - Wenn das Leben anklopft und
auf meine Antwort wartet

Heldenreise - Wenn das Leben anklopft und<br />
auf meine Antwort wartet

„Eigentlich müsste ich zufrieden sein. Doch ist das schon alles?“ Helden und Heldinnen sind nach Joseph Campbell Menschen, die sich trauen, dem Ruf ihres Herzens zu folgen. Sein Konzept zeigt anhand von Sagen, Mythen und epochaler Literatur, welche charakteristischen Stationen uns begegnen, wenn wir uns trauen, tatsächlich aufzubrechen. Kursleiter: Mag. Radoslaw Celewicz Beitrag 10,- Euro/Vormittag, geschlossener Teilnehmerkreis, Anmeldung unter office@quovadis.or.at Samstag, 6. Oktober 2018, 10:00–12:00 Uhr weitere Termine: 20.10, 3.11, 17.11.

Programm September-November 2018

Programm September-November 2018

Unser monatliches Programm finden Sie auch persönlich bei uns im Quo vadis?

qv-programm_2018_09-11_3.pdf
Quo vadis? auf Facebook

Sie finden uns und unsere aktuellen Veranstaltungen auch auf Facebook

Facebook

STANDORT

STANDORT

48°12’32’’ N  16°22’27’’ E

Über den Dächern von Wien - Sigrid Jonak 11.September 2018 - 9.Oktober 2018 Die Ausstellung umfasst 23 Bilder, welche Wien und den Stephansdom, hoch oben auf den Dächern, von weniger bekannten Standorten zeigen. Jedes Bild ist, bewusst und gewollt, in einer anderen Technik der Acrylmalerei ausgearbeitet. Die unterschiedlichen Malweisen und Farbgebungen lassen die Werke in einer ungewohnten Perspektive erscheinen. Dieser Zyklus lädt ein zu verweilen und inne zu halten, und auch über die zentrale Frage unseres Lebens „Wo stehe ich?“, nachzudenken.

standort_karte_03.pdf




Pilgern im Quo vadis?

Pilgern im Quo vadis?

Die neue Ausgabe von Kirchen im Zentrum hat das Thema Pilgern in der Stadt zum Thema - da ist natürlich auch das Quo vadis? mit dabei!

auszug_aus_kirchen_im_zentrum.pdf

Artikel zur Langen Nacht der Kirchen im Quo vadis?

Artikel zur Langen Nacht der Kirchen im Quo vadis?

Frau Martina Raab hat einen schönen Artikel über das Quo vadis verfasst:

http://www.ordensgemeinschaften.at/3396-neugierig-auf-das-fragezeichen

Neue Homepage Jakobsweg Wien

Neue Homepage Jakobsweg Wien

Die neue Homepage des Jakobsweg Wien ist unter www.jakobsweg-wien.at online.